Und jetzt wieder etwas Handfestes!

| Keine Kommentare

Ich hatte eine Idee. Die verfolgte mich eine kleine Weile. Dann habe ich sie umgesetzt: Blutwurst im Schlafrock. Und das war gut…

Eigentlich ganz einfach! Man nehme eine bratfähige Blutwurst im Ring, schneide 4 Stücke à ca. 80 g ab, entferne die Haut und halbiere jedes Stück längs.
IMG_4346250 g in Scheiben geschnittene Zwiebeln werden inzwischen in Öl gebraten, bis sie gar und braun sind. Würzen mit Salz und etwas Pfeffer.
IMG_4347Ein Paket Blätterteig aus dem Kühlregal wird ausgerollt und in 8 gleiche Teile geschnitten. Auf jedes Teil kommt ein Stück Blutwurst, Schnittfläche nach oben, darauf je ein Achtel der gebratenen Zwiebeln. Teigplatten anheben und über die Zwiebeln legen, so dass eine Überlappung entsteht. Die Seiten dicht verschließen und die Päckchen mit der Naht nach unten auf Backpapier legen. Mit Eigelb bepinseln, mit Sesamsaat bestreuen und bei gut 200° Ober-/Unterhitze 10-12 Min. backen.
IMG_4355Zusammen mit Apfelchutney und einem kühlen Bier eine wunderbare Vorspeise: ALLERBESTER KRAM!

REZEPT Blutwurst im Schlafrock

REZEPT Apfelchutney

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der weiteren Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen