Zwischendurch: Ein Bärlauchsüppchen

| 1 Kommentar

Der Bärlauch im Garten ist in diesem Jahr nicht zum Zuge gekommen. Zu nass, zu kalt? Ich dachte zwischendurch, er sei eingegangen. So Schlimm war’s dann zwar nicht, aber die spärliche Ernte hat nicht einmal für eine Mahlzeit gereicht. Sei’s drum, der örtliche Gemüsehändler hat welchen, und wir müssen keinen Verzicht üben 😉

Ein schnelles, leichtes Rezept für ein Bärlauchsüppchen ist das Folgende. Basis ist meine gute ultimative Hühnerbrühe, die ein wenig durch Zufall entstand. Wie man das macht? Wir hatten vom Bauern 2 Hähnchen bekommen. Schenkel, Flügel und Brüste hatte ich abgetrennt und eingefroren.

Für die Brühe nehme man die zwei Karkassen, ein wenig Suppengrün, Salz und Macisblüte und natürlich Wasser. Das Ganze koche man bei ganz kleiner Hitze mit aufgelegtem Deckel. Und man muss das unbedingt abends machen. Wichtig ist nämlich, dass man jetzt ins Bett geht und vergisst, den Herd abzuschalten! Der Duft, wenn man am nächsten Morgen die Küche betritt, ist umwerfend und die Brühe unglaublich lecker…

Für Die Suppe brauchen wir: Hühnerbrühe, eine Handvoll Bärlauch, Sahne, Salz und eine ganz kleine Prise Cayennepfeffer oder Piment d’Espelette. Für die Croutons Würfel von dunklem Brot und etwas Olivenöl, dann ein Stück Stremellachs (bei mir selbst geräuchert) und evtl. noch etwas Crème fraîche.

IMG_0442

Die Brotwürfel im Olivenöl kross rösten, den Lachs von der Haut nehmen, in mundgerechte Stücke schneiden und auf die Suppenteller verteilen. Bärlauch in feine Streifen schneiden. Etwas Bärlauch beiseite legen. Der wird über die fertige Suppe gestreut. Den Rest in wenig Hühnerbrühe garen, mit dem Schneidstab oder im Blender pürieren, Brühe bis zur gewünschten Menge und einen Schuss Sahne zugeben, mit Salz Cayennepfeffer (Piment d’Espelette) abschmecken, dann mit dem Pürierstab kurz „hochziehen“  – fertig.  Die Suppe zum Lachs geben, Croutons und restlichen Bärlauch darüber verteilen, etwas Crème fraîche in die Mitte (fehlt leider auf dem Foto 🙁  )  Voilá:

Logo

REZEPT Bärlauchsüppchen

bc3a4rlauchliebe1

Dies ist ein Beitrag zum Blogevent „Bärlauchliebe“ bei Giftigeblonde, an dem ich mich gerne beteilige.

Ein Kommentar

  1. Hallo Tilo!
    Das ist ja ein großartiges Gericht, Stremel Lachs, selbst geräuchert!!!
    Und dazu Bärlauch,..geht nicht besser oder?

    Ich hoffe dein Bärlauch wächst nächstes Jahr besser im Garten, bei mir im Garten ist gar keiner, aber in den umliegenden Wäldern!

    Danke fürs erneute Mitmachen bei der Bärlauchliebe 🙂
    Lg. Sina

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der weiteren Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen