Lammragout – Italienische Machart

| Keine Kommentare

Gerade sind wir dabei, im Gefrierschrank etwas Platz zu schaffen, und Dinge zu verarbeiten, die da schon ein Weilchen drauf warten. So die Lammschulter. Aufgetaut, entbeint, das Fleisch in Würfel geschnitten. Etwa so…
IMG_1955Die Parüren brate ich scharf an und friere sie wieder ein. Sie kommen dann mit in den nächsten Fond. Die Knochen werden im Ragout mitgeschmort und dann entsorgt.

Es geht los. 150 g Schalotten pellen, längs vierteln oder in Streifen schneiden. 3 Knoblauchzehen pellen, den Keim entfernen, fein würfeln. 500 g Tomaten je nach Größe vierteln oder achteln. 2 rote Chilischoten fein hacken. Ich lasse die Kerne drin. Nach Geschmack kann man sie ganz oder teilweise entfernen. Jetzt noch etwas Petersilie hacken, und die Vorbereitungen sind erledigt. Nein, schnell noch den Lorbeerbaum um 2 Blätter erleichtern; das war’s dann aber auch.

Das Fleisch in einem geeigneten Bräter portionsweise in Butterschmalz scharf anbraten, salzen und pfeffern. Wenn das erledigt ist, das ganze Fleisch zusammen mit Schalotten und Knoblauch wieder in den Bräter geben, noch ein Weilchen anbraten und mit Weißwein ablöschen. Tomaten, Chili, die angedrückten Lorbeerblätter und die Knochen zugeben, bei Bedarf noch etwas Wein zufügen, Deckel drauf und bei kleiner Hitze ca. 90 Min. schmoren.

Gegen Ende der Garzeit Maccheroni kochen und in eine Pfanne mit etwas erhitztem Olivenöl geben. Beim Schmoren des Ragouts entsteht viel Geschmack, aber recht wenig Sauce. Mit geölten Nudeln flutscht es besser. Die Nudeln kommen dann in eine Schüssel, Ragout (ohne Knochen) und Petersilie darüber, alles vermengen und mit einem schönen Rotwein servieren: ALLERBESTER KRAM!
IMG_1970REZEPT

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit der weiteren Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen